Lehrer

Michael Meyer: Bläserklassen, Querflöte , Saxophon

meyer-michael-1

  • Musikalische Leitung Stadtkapelle Dachau
  • Dirigent Stadtjugendkapelle und Stadtkapelle Dachau
  • Staatl Exam. Querflöte , Jazz Querflöte, Saxophon und Klavier
  • Dipl. Musikpädagogik und Blasorchesterleitung
  • staatl. Annerkennung Leitung Bläserklassen
  • staatl. Anerkennung Dirigieren

Michael ist Jahrgang 1974, studierte in Würzburg und Augsburg und ist dort immer noch als Lehrkraft für Querflöte am musischen Gymnasium Maria Stern tätig. Durch sein Engagement für die Stadtkapelle Dachau hat er seinen Lebensmittelpunkt mittlerweile in den Landkreis Dachau verlagert wo er nun seit 2007 auch seinen festen Wohnsitz hat. Seine musikalische Ausbildung begann im frühen Alter von fünf Jahren mit Blockflöte und Klavier, später auch Querflöte. Außerdem war er mehrere Jahre als Organist in seinem Geburtsort Velden tätig und legte 1990 erfolgreich die C- Organistenprüfung ab.

Nach Bestehen der Aufnahmeprüfung am Mozarteum in Salzburg studierte er zwei Semester „Tanz und Musikerziehung“ mit Zusatzfach Blockflöte. Es folgten das Studium „Querflöte Musiklehrer“ mit den Hauptfächernfächern Klavier, Saxophon, Chorleitung, Dirigieren und Jazz am Hermann- Zilcher- Konservatorium in Würzburg mit dem Abschluss „Staatlich geprüfter Musiklehrer Querflöte“ und als Aufbaustudium „Musikpädagogik“ und Dirigieren an der Musikhochschule Nürnberg-Augsburg in Augsburg.

meyer-michael-2Nach dem Studium widmete er sich verstärkt seiner Leidenschaft, dem Dirigieren. Schon früh übernahm er dabei die Leitung von Jugendchören und Orchestern. Zuletzt absolvierte er sehr erfolgreich den „Staatlich geprüften Dirigentenabschluss“ unter dem namhaften Dirigenten Markus Theinert.

Er ist 1. Flötist und Registerdozent im Auswahlorchester des Musikbundes von Ober / Niederbayern.

Seit 2005 leitet Michael Meyer den Musikschulbetrieb der Stadtkapelle Dachau, dirigiert  das große sinfonische Orchester und seit Ende 2006 das neu gegründete Jugendorchester , die Stadtjugendkapelle der Stadtkapelle Dachau e.V.

Nicola Hahn: Querflöte und Tuba

hahn-nicolaNicola Hahn entdeckte schon im Alter von 4 Jahren ihre Liebe zur Musik. Von 1987-1991 erhielt sie Querflötenunterricht bei Prof. Schochow in München. Ihre Ausbildung als Musiklehrerin und Orchestermusikerin schloss sie an der Staatlichen Hochschule für Musik in Heidelberg / Mannheim bei Joachim Schmitz ab. Bei Prof. M.M. Kofler und Prof. M. Hasel absolvierte Nicola Hahn ihre Meisterkurse.

Sie war 1. Soloflötistin im Landesblasorchester Baden-Württemberg (1990-2002) und seit 2008 ist sie 1. Soloflötistin in der Deutschen Bläserphilharmonie. Sie erhielt zahlreiche Preise, unter anderem ist sie Preisträgerin des Kammermusikwettbewerbes der Staatlichen Hochschule für Musik Heidelberg / Mannheim. 1996 legte sie ihre Diplomprüfung als Musiklehrerin für Querflöte ab und 1997 die Diplomprüfung als Orchestermusikerin. Seit dem ist sie als Querflötenlehrerin, Dozentin und Bundesjurymitglied von Jugend musiziert tätig.

Derzeit erteilt sie Querflötenunterricht in und um München und arbeitet als Dozentin für Querflöte bei Fortbildungskursen des Blasmusikverbandes Baden- Württemberg und des Musikbundes Ober- und Niederbayern.

Auf der Querflöte und auch auf ihrem Zweitinstrument, der Tuba, ist sie eine starke Stütze als festes Mitglied im Musikverein Eichenau, der Stadtkapelle Dachau, der Band of Brassers und als Aushilfe auch in vielen anderen Profi- und Laienorchestern.

Gerd Peters: Klarinette, Altsaxophon, Tenorsaxophon, Sopransaxophon

  • bereits im Grundschulalter Blockflötenunterricht
  • Erste musikalische Ausbildung an der Klarinette in der Jugendkapelle Lindau
  • Preisträger im Solistenwettbewerb des Allgäu-Schwäbischen Musikbunds
  • Klarinettist in der Blaskapelle Wasserburg/Bodensee

Vor dem Musikstudium Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher.
Aufbau einer heilpädagogischen Jungengruppe und musikalische Gruppenarbeit.

Von 1993 bis 1997 studierte er am Leopold-Mozart Konservatorium Augsburg bzw. der Musikhochschule München Nürnberg in den Hauptfächern Klarinette bei Professor Harald Harrer und Saxophon bei Wilhelm Nuszbaum.
Abschluss als staatlich anerkannter Musiklehrer sowie Diplommusiklehrer in den Fächern klassische Klarinette und Saxophon.

Mehrwöchige Italientournee mit der Dreigroschenoper.
Konzerte mit Dieter Hildebrand, Hugo Strasser, Crazy oak Big band, Peter Oswald, Mazel Tov, u. a.

Zahlreiche Auftritte als Musiker und Schauspieler mit dem Valentin-Karlstadt-Theater München.

Gründer der Ensembles Benny Jazzmen Quartett und Parablui. Er ist ein leidenschaftlicher Grenzgänger zwischen Klassik, Jazz und Volksmusik. Diverse CD Einspielungen, z. T. auch als Sänger. Konzerte für Orgel und Saxophon/Klarinette. Seit 2003 Musiklehrer an der Staatlichen und beruflichen Fachoberschule Ingolstadt. Langjährige Erfahrung im Unterricht von Bläserklassen. Umfangreiche Unterrichtstätigkeit in Aichach, Markt Indersdorf, Weichs, Odelzhausen und Friedberg.

Heinz Friedl: Klarinette

Heinz Friedl nahm bereits im Grundschulalter Klavierunterricht und Geigenunterricht. Mit Klarinettenunterricht begann er im Alter von 15 Jahren bei Franz Gärtner (Stadttheater Regensburg) und Simon Löffelmann (Würtembergische Philharmonie Reutlingen).

Von 1986 bis 1993 studierte er an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover bei Professor Hans Deinzer und machte seinen Abschluss als Diplommusiklehrer in dem Fach Klarinette. Darauf folgten von 2004 bis 2006 Kompositionsstudien mit Christoph Reiserer und Klaus Schedl in München, sowie regelmäßiger Dirigierunterricht bei Sebastian Plate in Köln von 2006 bis 2010.

Seit 1990 umfangreiche Unterrichtstätigkeit als Klarinettenlehrer in Hannover und München sowie an den Musikschulen Gauting, Vaterstetten und Sauerlach und als Pädagoge für Musik an der integrativen Montessorischule in München.

Seit 2000 Leiter des innovativen Musikprojekts „Musik zum Anfassen“ in München zusammen mit Christian Mattick, dass Kindern und Jugendlichen auf vielfältige und unmittelbare Weise Zugang zur Musik verschafft. Das Erforschen der Grundlagen mit Hören, Bewegung, Klang, Struktur und Komponieren liegt dabei im Mittelpunkt. Dieses Projekt hat zahlreiche Musikförderpreise und Auszeichnungen erhalten.

Als Klarinettist hat er weite Teile des klassischen und romantischen Repertoire mit verschiedensten Orchestern kennengelernt und gespielt. Zahlreiche Konzerte mit namhaften deutschen Orchestern, z.B. Münchner Philharmoniker, Rundfunk-Orchester Hannover, Münchner Kammerorchester, Ensemble Resonanz. Zusammenarbeit mit berühmten Dirigenten wie Sergiu Celibidache, Michael Gielen, Rudolf Barschai, Donald Runicles, u.a.

Nach Einzelengagements als Dirigent unter anderem am Thalia Theater Halle übernahm er von 2007 – 2015 die ständige musikalische Leitung des Münchner Ensembles pianopossibile. Es folgten Engagements bei den Klangspuren Schwaz (Österreich), der Münchner Biennale (Deutschland, Brasilien), dem Festival out of control Wien (Österreich) und am Cuvilliéstheater.

Stephan Mishula: Saxophon

mishula-stephan-1Stephan Mishula wurde 1988 in Weißrussland geboren und begann schon im zarten Alter von sechs Jahren an der Musikakademie im weißrussischen Brest, Saxophon zu lernen. Nach seinem Studium in Minsk studierte er mit ebenfalls erfolgreichem Abschluss am Richard-Strauss-Konservatorium in München.

Er ist schon Träger zahlreicher Preise auf nationaler und internationaler Ebene. So gewann er den ersten Preis beim internationalen Wettbewerb in Gomel, 2007 den Sonderpreis und 2008 den dritten Preis beim Wettbewerb um den Musikförderpreis des Kulturkreises Gasteig und der Kreissparkasse München Starnberg.

Felix Jechlinger: Trompete

jechlinger-felixUnterricht u.a. bei Gil Kaupp, Bobby Shew, Christian Böld, Tom Howard, Bobby Shew, Claus Reichstaller. Studium an der Musikhochschule für Musik in Nürnberg, Hochschule für Musik und Theater München mit Abschluss als Diplom-Musiklehrer im Bereich Jazz Trompete.

Spielte mit Harald Rüschenbaubaum, Maria Schneider, Claudio Roditi, Jay Ashby, Reamonn, Brian Culbertson, Thomas Gansch, Mathias Rüegg, Till Brönner, Lalo Schifrin, Joe Gallardo, DonMenza, Dusko Goykovic, Lou Bega, Mika, Landes-Jugendjazzorchster Bayern, Bundesjugendjazzorchester, Christian Elsässer Orchestra, Bürgermeista & die Gemeinderäte u.v.a.

Mitwirkung bei zahlreichen Rundfunk – und TV- Produktionen.

Rolf Klein: Posaune, Euphonium, Tiefes Blech, Blechblasinstrumente

Erster Unterricht mit sieben Jahren (Tenorhorn), ab dem Alter von 10 Jahren intensive Ausbildung im Fach Posaune, Musikgymnasium.  Ab 17 fünfjähriges Musikstudium am Richard Strauß Konservatorium bei E. Baldemair und R. Quinque im Fach Posaune.
Weitere Studien bei D. Schmidt, W. Guggenberger sowie Prof. Gilles Milliere (Paris).

Langjährige Erfahrung in diversen Orchestern, Ensembles sowie Kammermusikbesetzungen.
Langjährige Unterrichtserfahrung mit allen Blechblasinstrumenten.
Zusätzliche Ausbildung im Bereich Toningenieur und zahlreiche Touren mit Bands/Orchestern.

Aleksandar Crnojević: Waldhorn

  • crnojevic-alexandar-2Ab 1996 Hornstudium an der Fakultät der Musikkunst in Belgrad bei Prof. Stjepan Rabuzin
  • Ab 2002 zweijähriges Aufbaustudium bei Johannes Ritzkowsky am Richard- Strauss-Konservatorium in München
  • Ab 2004 zweijähriges Fortbildungsstudium bei Prof. Ralf Springmann an der Hochschule für Musik Augsburg
  • 1999-2001 Festanstellung beim Belgrader Radio-Sinfonieorchester
  • 2008-2010 Orchestermitglied bei „Das Musical Elisabeth – Die wahre Geschichte der Sissi“
  • 2010-2012 Blechbläserquintett „Classic Brass“
  • seit 2007 Taschenphilharmonie München
  • Mitwirkung als Orchestermusiker, Kammermusiker und als Solist in zahlreichen Musikformationen im In- und Ausland

Jakob Ehrlich: Schlagzeug

ehrlich-jakobJakob Ehrlich studierte Schlagzeug an der Jazzschool in München und bei Claus Hessler an der BfsM in Dinkelsbühl, an der er auch seine Staatliche Pädagogische Zusatzprüfung ablegt.

Nach 12 Jahren privatem Schlagzeugunterricht beginnt Jakob Ehrlich eine Intensivausbildung an der Jazzschool in München. Dort lernt er nicht nur eine Menge über das Schlagzeugspielen, sondern erlangt auch eine Grundausbildung in Musiktheorie. Nach drei Jahren Studium wechselt er schließlich an die Deutsche Pop Akademie München, an der er eine Tontechnik Ausbildung abschließt.

2010 beginnt er ein Rock/Pop Studium an der Berufsfachschule für Musik in Dinkelsbühl. Nach seinem Abschluss mit Auszeichnung erlangt er in einem weiteren Jahr seine pädagogische Zusatzqualifikation.

Seit 2008 arbeitet Jakob Ehrlich als freiberuflicher Musiker und Dozent für Schlagzeug. In den vergangenen Jahren ist er zu einem gefragten Live- und Studiomusiker geworden und spielte unzählige Konzerte, Studiosessions, Radio- und Fernsehshows mit vielen verschiedenen Künstlern und Bands wie Benito & Kestin, 3samkeit, Drumstars, Timothy (gb), Sarah Bernstein (usa), Jacky Kanlop, Bojitos, Mickey Monroe, Albreeze und vielen mehr

Ein Instrument spielen und lieben lernen … in der Stadtkapelle Dachau e.V.