Alljährliches Probenwochenende der Stadtjugendkapelle

Gruppenbild der Kinder und Jugendlichen der Stadtjugendkapelle in Violau 2019

Am Freitag den 4. Oktober ging es wieder wie jedes Jahr mit 100 Kindern und Jugendlichen auf das Probenwochenende. Mit etwas Verspätung ging es um kurz nach 16 Uhr mit dem Bus Richtung Violau und nach aufregender Zimmerverteilung mit anschließendem Abendessen stand auch schon die erste Probe an. Das erste Stück „Probier´s mal mit Gemütlichkeit“ entwickelte sich dann auch zum Motto des Wochenendes, mit ausgelassener und lustiger Stimmung und bei gemeinschaftlichem Beisammensein neigte sich der Freitagabend dem Ende zu.

In der Probe werden natürlich auch die Show Einlagen für den nächsten Auftritt geübt.

Der Samstagmorgen startete mit der Probe der neu gegründeten Stadtjugend-Kids, denn alle Kinder, die im Sommer die Bläserklasse abgeschlossen haben, spielen jetzt sowohl in der Stadtjugendkapelle, als auch bei den Stadtjugend-Kids. Danach fand eine ganz normale Gemeinschaftsprobe statt.

 

Um der nachmittäglichen Langeweile zu trotzen begaben sich die Kinder und Jugendlichen auf eine Schnitzeljagd quer durch das Bruder-Klaus-Heim,

Die Sieger des Zimmer Wettbewerbs “Die Chaos Karotten, die Flotten”

bei der es natürlich einen Sieger gab. Auch fand zum ersten Mal in diesem Jahr der Wettbewerb „Wer hat das schönste Zimmer?“ statt, bei dem die jungen Musiker ihre Zimmer schmücken und gestalten duften, wie sie wollten. Der Sieger durfte sich dann für die letzte Probe am Sonntag ein Stück aussuchen, das dann gespielt wurde.

 

Die neuen Orchestersprecherinnen v.l.: Melanie und Anna

Nach dem gemeinsamen Abendessen gab es eine weitere Gesamtprobe und anschließend die Wahl der neuen Orchestersprecher. Die Kinder haben Melanie Kroiß und Anna Schmidtobreick neu in das Amt gewählt. Den Abend durften alle beim Tischtennis, Kicker und Fußball spielen ausklingen lassen.

Am Sonntag endete das Wochenende mit einer gemeinsamen Abschlussprobe und der Auflösung des Mörderspiels, das wie jedes Jahr wieder über die drei Tage gespielt wurde. Herzlichen Glückwunsch an den Meistermörder Viktor. Alle Kinder stiegen am Nachmittag mit einem Lächeln im Gesicht aus dem Bus und freuten sich schon auf das nächste Probenwochenende.

Iris Lindner, Vanessa Söllner, Oktober 2019