Ein starkes Team mit großen Herzen – Die Stadtkapelle Dachau spendet 1300€ für Lena-Marie

Mit ihrer Teilnahme an der Spendenaktion für die kleine Lena-Marie Beigelbeck haben die Musiker der Stadtkapelle Dachau bewiesen, dass sie gemeinsam nicht nur musizieren, sondern auch Großes bewegen können. Innerhalb von nur drei Tagen sammelten die Mitglieder über 1.000€ für den guten Zweck, die der Verein schließlich auf 1.300€ aufrundete und an “die kleine Hummel” spendete.      Als die Dachauer Partyband “Ois Easy” zusammen mit der Sparkasse und der Volksbank Dachau die Spendenaktion für Lena-Marie Beigelbeck aus Schwabhausen ins Leben riefen, war für die Musiker der Stadtkapelle Dachau e.V. sofort klar: “Wir helfen!” Das 6-jährige schwerstbehinderte Mädchen leidet an einem seltenen Gen-Defekt, durch den sie sehr eingeschränkt ist. Mit der Spendenaktion soll Familie Beigelbeck bei der Anschaffung eines behindertengerechten Fahrzeugs mit Rollstuhlrampe unterstützt werden.

Wie auch viele andere Vereine startete die Stadtkapelle Dachau e.V. daher einen internen Spendenaufruf, der beeindruckend großes Gehör fand. Innerhalb von nur drei Tagen spendeten die engagierten Musiker privat über 1.000€, die der Verein schließlich auf eine Spendensumme von 1.300€ aufrundete. Bereits am vergangenen Wochenende wurde der beachtliche Betrag auf das offizielle Spendenkonto für Lena-Marie überwiesen.

“Das unterstreicht ein weiteres Mal, dass wir nicht nur zusammen Musik machen können, sondern dass wir auch sonst eine super Truppe sind, über alle Alters- und Generationengrenzen hinaus! Ich bin stolz, bei der Stadtkapelle Dachau dabei sein zu dürfen – ich hoffe, jeder einzelne von euch empfindet das genauso. Ich möchte mich im Namen des gesamten Vorstands bei euch für diese tolle Leistung und die große Spendenbereitschaft bedanken!”, so Christoph Hecken, Geschäftsführer und 2. Vorsitzender der Stadtkapelle Dachau, bei der Bekanntgabe der Spendensumme.

Die Stadtkapelle Dachau wünscht Lena-Marie und ihren Eltern alles Gute und viel Kraft und hofft, sie mit ihrer Spende nachhaltig unterstützen zu können, “damit die kleine Hummel fliegen kann”.

Sofia Schmidberger, August 2020

Hier geht’s zum Instagram Beitrag und Video

Hier geht’s zum Facebook Beitrag und Video

Iris Lindner, August 2020

Aktuelle Information zur Covid-19 Situation – Stand: 29. Juli 2020

Aktualisierungen in blauer Textfarbe…

Liebe Musiker, liebe Eltern und Musikschüler!

Auch die Stadtkapelle Dachau e.V. nimmt die aktuelle Lage und die Entwicklung zur Coronavirus-Situation sehr ernst und verfolgt diese tagesaktuell.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung hat der Vorstand folgende Beschlüsse gefasst:

Auftritte und Veranstaltungen
  • Jahreskonzert 2020 – aufgrund der weiterhin gültigen Einschränkungen für Kulturveranstaltungen müssen nun leider auch die für Oktober geplanten Ersatztermine abgesagt werden.
  • Die auf den Herbst verschobenen Bürgerversammlungen wurden nun endgültig abgesagt. Es findet lediglich eine zentrale Veranstaltung im Thoma-Haus statt, allerdings ohne musikalische Umrahmung.
  • Die Maifeier am Unteren Markt in Dachau ist für 2020 abgesagt.
  • Das Wertungsspiel in Lengenfeld am 23./24. Mai ist abgesagt.
  • Das Lohhofer Volksfest und damit auch unsere Teilnahme am Umzug wurde abgesagt.
  • Das für Juni geplante XXL Bläserklassenkonzert kann in diesem Jahr leider nicht stattfinden.
  • Das Dachauer Volksfest im August 2020 findet nicht statt.
  • Der Tag der offenen Tür findet in diesem Jahr nicht statt
  • Die Preisverleihungsveranstaltung 2020 der Gartenbaugesellschaft München im Oktober wurde abgesagt
Orchesterproben

Die Gesamtproben des Sinfonischen Blasorchesters und der Stadtjugendkapelle Dachau im Musikheim entfallen bis auf weiteres.

Seit Dienstag, 23. Juni finden sowohl für das Sinfonische Blasorchester (SBO) und auch für die Stadtjugendkapelle Registerproben wieder in Präsenzform im Musikheim statt.

Damit die Registerproben gemäß den Hygienebestimmungen erfolgen können, wurde ein Hygienekonzept für die Nutzung des Musikheims erarbeitet. Dieses wird zusammen mit der Termininformation an alle Musiker verteilt. Außerdem wurde das Dokument auf die Homepage hochgeladen und im Musikheim ausgehängt.

Gruppenunterricht
  • Seit dem 15. Juni findet der Register-Unterricht für die Bläserklassen wieder in Präsenzform statt. 
  • Die Musikalische Früherziehung  entfällt bis zu den Sommerferien. Ob und wie es nach den Sommerferien weitergeht, wird rechtzeitig über unsere Homepage bekannt gegeben.
Einzelunterricht

Der Einzelunterricht in Form von Präsenzunterricht im Musikheim findet seit Montag, 11. Mai wieder statt.

Sonstiges

Das SKD Corona Flashmob Video Hard Rock Blues ist fertig und über unsere Cloud verfügbar. Ganz herzlichen Dank an Mathieu Front für die Erstellung!

Der Vorstand

Konzerte 2020 – ABGESAGT

Aufgrund der weiterhin geltenden Corona bedingten Einschränkungen im Kulturbereich müssen die für Oktober geplanten Ersatztermine leider abgesagt werden.

Die bereits erworbenen Eintrittskarten für die für März vorgesehenen Konzerte werden rückabgewickelt. Nähere Informationen zum Modus der Rückerstattung werden in Kürze bekanntgegeben.

Alternativ würde sich die Stadtkapelle natürlich freuen, falls auf die Erstattung verzichtet wird und der bereits geleistete Kaufpreis als Spende verbucht werden darf. Das würde uns auch helfen, bereits angefallene Kosten zumindest teilweise zu kompensieren.

Probenwochenende des SBO der Stadtkapelle Dachau

Foto: N. Hahn

Abwechslung muss sein – dieses Jahr verbrachte die Stadtkapelle Dachau das alljährliche Probenwochenende in der Musikakademie Marktoberdorf, um sich auf die anstehenden Frühlingskonzerte im März vorzubereiten.

Am Freitagabend begann das Wochenende zunächst mit einer Gesamtprobe, die unter der Leitung von Michael Meyer stattfand, dann aber von dem Dozenten Thomas Ratzek übernommen wurde. Der Studienfreund des Dirigenten der SKD ist extra für das Wochenende aus Bremen angereist, um einige der Proben mit dem Orchester zu übernehmen. Eine Abwechslung in der Probenarbeit ist für die Entwicklung eines Musikorchesters sehr wichtig und sinnvoll, da jeder anders arbeitet und eine andere Herangehensweise an die Stücke hat. So kann noch einmal intensiver an ihnen gearbeitet werden.

Der Samstag wurde dann zunächst für Holz- und Blechproben und anschließende Gesamtprobe genutzt. In der Blechprobe ist der Dozenten Thomas Ratzek hauptsächlich mit Atemübungen an die Stücke herangegangen, was für die Musiker sehr sinnvoll und hilfreich war. Bei der Registerprobe für die Holzinstrumente standen für Michael Meyer vor allem Technik und Zusammenspiel im Vordergrund, sowie der Feinschliff an den Stücken. In der anschließenden Gesamtprobe konnten nun alle erarbeiteten Erfolge zusammengeführt werden.

Foto: N. Hahn

Um das aufeinander Hören im Orchester zu verstärken, machte der Dirigent der SKD in der Probe nach dem Abendessen ein kleines Experiment mit den Musikern, indem sich jeder einen Platz suchen sollte, der soweit weg wie möglich von seinem eigenen und nicht neben einem Registerkollegen sein sollte. Dann wurden zwei Stücke aus dem Konzertprogramm gespielt. Die Schwierigkeit dabei war, dass man nun auf sich allein gestellt war und sich nicht auf den Sitznachbarn verlassen konnte. Dadurch musst man besonders gut zählen und auf die anderen Register hören, was letztendlich besser funktioniert hat, als ursprünglich gedacht.

Da die Probenarbeiten den Tag über schon sehr effektiv waren, beendete Michael Meyer die Probe vorzeitig und die Musiker haben den Abend gemeinsam in der Bierstube bei Getränken, guten Gesprächen und viel Spaß ausklingen lassen.

Das Wochenende wurde dann am Sonntag Vormittag mit einer letzten gemeinsamen Probe beendet, in der der Dirigent das diesjährige Probenwochenende als „dass effektivste seit Jahren“ bezeichnet hat. Hoffentlich lässt sich das auch in den Schlosskonzerten am 28. Und 29. März heraushören.

Iris Lindner, Februar 2020

Ein Instrument spielen und lieben lernen … in der Stadtkapelle Dachau e.V.