Erster Wettbewerb für unsere Bläserklasse

Die Bläserklasse aus dem zweiten Bläserklassenjahr nimmt zum ersten Mal an einem bayernweiten Wettbewerb für Bläserklassen teil.

Nachdem sowohl die Stadtjugendkapelle als auch das Sinfonsche Blasorchester der Stadtkapelle Dachau in den letzten Jahren erfolgreich an mehreren Wertungsspielen und Wettbewerben teilgenommen haben, hat am Freitag, den 31. Mai nun auch die Bläserklasse des zweiten Bläserklassenjahres der SKD an einem Wettbewerb teilgenommen.

Da so viele verschiedene Bläserklassen aus ganz Bayern teilgenommen haben, wurde der Wettbewerb an drei verschiedenen Standorten in München ausgerichtet. Schon zur Einspielprobe im Klassenzimmer der Mittelschule in der Alfonsstraße in München, konnte man den Kindern die Aufregung ansehen.

Sie waren merklich unruhig, trotzdem konnten sie es kaum erwarten, endlich vor den Wertungsrichtern ihr Können zu zeigen. Als es dann endlich soweit war und die einzelnen Register nacheinander auf die Bühne geholt wurden, erkannten die Kinder aber sofort, wie sie sich verhalten sollten, saßen ruhig auf ihren Stühlen und warteten auf das Zeichen der Jury.

Den Ablauf der Stücke, die sie zum Besten gegeben haben und die sie sich dank der Eselsbrücke „Ele-Schule-Pipi-Star“ hervorragend merken konnten, kündigten sie zusammen im Chor an.
Mit sichtlich viel Spaß spielten die Kinder die vier Stücke „Wenn der Elefant in die Disco geht”, „School Spirit”, „Pipi Langstrumpf” und „Star Wars” und trotz einiger Patzer, die vor Aufregung nun mal passieren, „spielten sie um einiges besser, als in den vorigen Proben“, wie der Dirigent Michael Meyer danach lobte.

Die Preisverleihung fand am Nachmittag für alle Teilnehmer in der alten Kongresshalle statt. Die Kinder konnten es kaum erwarten endlich die Platzierungen zu erfahren, sodass alle zusammen im Chor „Wann geht’s los“ sangen, bis endlich die lang ersehnte Siegerehrung stattfand.

Unsere Bläserklasse mit 38 Kindern erreichte den achten Platz in der zweiten Altersgruppe, worauf wir mächtig stolz sind, schließlich war dies der erste Wettbewerb für die jungen Musiker und somit eine vollkommen neue Situation. Aber wer weiß, vielleicht nehmen die Bläserklassen nun ja auch öfters an einem Wettbewerb teil – der Ehrgeiz ist auf jeden Fall vorhanden.

Iris Lindner, Mai 2019

Stadtkapelle zeigt großes Potential beim Wertungsspiel in Reichling

 

Bildrechte: Georg Huber, Schongau

Erfolgreiche Teilnahme des Sinfonischen Blasorchesters mit guter Wertung beim Wertungsspiel in Reichling (Bezirk Lech-Ammersee). 

Am Samstag, den 11. Mai 2019 hat sich die Stadtkapelle Dachau erneut der Herausforderung eines Wertungsspiels des Musikbundes von Ober- und Niederbayern (MON) gestellt. Im letzten November wurde bereits ein Wertungsspiel im Bezirk München bestritten, diesmal ging die Reise in den Bezirk Lech-Ammersee. 

Das Sinfonische Blasorchester der Stadtkapelle Dachau e.V. präsentierte in Reichling am Ammersee vor einer dreiköpfigen Jury die beliebten Vortragsstücke Appalachian Overture von James Barnes und “Oregon” von Jacob de Haan.  

Nach einer intensiven Vorbereitungsphase, bei der die Musiker die Stücke mit all ihren Herausforderungen immer wieder geprobt und auch an kleinen Details akribisch gefeilt hatten, sollte am Tag des Wertungsspiels vor allem eines im Vordergrund stehen: “Habt Spaß am Spielen!”, gab der Dirigent und musikalische Leiter Michael Meyer dem Orchester beim Einspielen mit auf den Weg. 

Die ungewöhnliche, aber charmante Location hierfür wird den Musikern mit Sicherheit als eine Besonderheit dieses Wertungsspiels in Erinnerung bleiben. Im Gegensatz zu den gewohnten Klassenzimmern oder Mehrzweckräumen fand die Stadtkapelle in Reichling zum Einspielen einen urigen Stadl vor. So herrschte unter den Musikern statt der üblichen Anspannung vor einer Prüfungssituation eher eine gelöste und ausgelassene Stimmung, und der Apell, mit Spaß an die Sache heranzugehen wurde später auch beim Vortrag der beiden Stücke mühelos umgesetzt.  

Vor allem in den Kriterien “Stilempfinden und Interpretation”, “technische Ausführung” und “Stückauswahl für das Orchester” wurden sehr gute Punkte erreicht. Die Wertungsrichter lobten die Piano-Stellen bei der großen Anzahl an Musikern und waren vom überzeugend guten musikalischen Gesamteindruck und Gesamtklang begeistert. In der Oberstufe (Stufe 4) erreichte die Stadtkapelle Dachau mit insgesamt 86 Punkten die Auszeichnung “mit sehr gutem Erfolg”.  

Sofia Schmidberger, Vanessa Söllner, Mai 2019 

Registerkonzert der Bläserklassen 2019

Die Nachwuchsmusiker der Bläserklassen gestalten im Ludwig-Thoma-Haus beim Registerkonzert einen klangvollen kurzweiligen Sonntagnachmittag. 

Am Sonntag, den 5. Mai fand das Registerkonzert der Bläserklassen im Ludwig-Thoma-Haus in Dachau statt. Dort präsentierten die jungen Musiker vor einem voll besetzten Saal stolz ihr Können.

Bei anderen Auftritten sind die Kinder im Alter zwischen 7 und 11 Jahren immer als gesamtes Orchester zu hören. Daher hatten sie für diesen Nachmittag extra Stücke in kleineren Registergruppen einstudiert, so dass diesmal die individuellen Fähigkeiten jedes Musikers zur Geltung kamen.

Die Kinder aus der ersten Bläserklasse haben erst im Oktober letzten Jahres mit dem Musizieren angefangen und nun das erste Mal im Register ihre beachtlichen Fortschritte gezeigt. Da das Stück “Hänschen klein” für alle Instrumente eine gute Tonlage hat, wurde dieses Stück am häufigsten vorgespielt.

Trotz des unruhigen Publikums ließen sich die Kinder nicht aus der Ruhe bringen und spielten sicher und klangvoll die bekannten Melodien. Auch die Nachwuchsmusiker aus dem zweiten Jahr stellten eindrucksvoll unter Beweis, wie schnell sich beim Erlernen eines Instruments Erfolge erzielen lassen. Die schon etwas schwereren Stücke wurden mit Bravour gemeistert und auch die Moderation von den Musikern selbst übernommen.

Ein großer Dank geht an die Instrumental-Lehrkräfte Nicola Hahn, Michael Meyer, Diana Berger, Christoph Reiserer, Felix Jechlinger und Jakob Ehrlich, die die Kinder nicht nur auf dieses Vorspiel vorbereitet, sondern auch vor Ort tatkräftig unterstützt haben. 

Sofia Schmidberger, Vanessa Söllner, Mai 2019

Maibaumfeste 2019

SBO der Stadtkapelle bei der Maifeier am Stadtkeller in Dachau

Was wäre ein 1. Mai ohne einen Maibaum? Und was wäre ein Maibaum-Aufstellen ohne traditionelle bayerische Blasmusik? Die Stadtkapelle Dachau durfte dieses Jahr sogar bei zwei Maibaumfesten dabei sein und die Gäste mit ihrem Repertoire an bayerisch-böhmischen Märschen, Walzern und Polkas unterhalten.  

Am 1. Mai wird nach beliebter bayerischer Tradition der Frühlingsbeginn mit dem Maibaum-Aufstellen gefeiert. Bei einem zünftigen Fest kommen Jung und Alt zusammen, um in geselliger Runde bei traditioneller Blasmusik, Speis und Trank zu feiern.

So konnten auch die Besucher des Maibaumfests am Dachauer Stadtkeller am 1. Mai die ‘boarische Gmiatlichkeit’ genießen, zu der die Stadtkapelle Dachau mit ihrer musikalischen Umrahmung einen wesentlichen Teil beitrug. Bei strahlendem Sonnenschein waren mehr Besucher gekommen als erwartet, sodass sich der Biergarten schnell gefüllt hatte.

Für das große Publikum spielte natürlich auch eine große Besetzung: Ca. 40 Musiker ließen ihre Instrumente erklingen und erzeugten mit bekannten Melodien der Blasmusik ein bayerisches Heimatgefühl.  

Dass ein Maibaumfest auch Generationen miteinander verbinden kann, bewiesen die Stadtkapelle und die Senioren im Dachauer Kursana Pflegeheim am 4. Mai.

Es wurde ein Fass angezapft und bei einem kühlen frischen Bierchen, Brezen und Leberkas die bayerische Tradition gefeiert. Ob Marsch, Polka oder Walzer – die junggebliebenen Pflegeheimbewohner klatschten, sangen und dirigierten begeistert mit. Die Stadtkapelle Dachau hat sich sehr über diese Auftrittsanfrage gefreut und den Vormittag gerne mit einem Ständchen gestaltet. 

Sofia Schmidberger, Vanessa Söllner, Mai 2019

Stadtkapelle bei der Palmsonntagsprozession

Die Stadtkapelle Dachau durfte auch dieses Jahr die musikalische Umrahmung der Palmsonntagsprozession in der Pfarrgemeinde Maria Himmelfahrt in Dachau übernehmen.  

An Palmsonntag wird traditionell dem Einzug Jesu nach Jerusalem gedacht. So machte sich am Sonntag, den 14. April 2019 nach der Segnung der selbst gebundenen Palmbuschen beim Kindergarten Maria Himmelfahrt eine Prozession auf den Weg zur Kirche, um dort Gottesdienst zu feiern.

Allen voran gingen der Pfarrer und die Ministranten, gefolgt von der Stadtkapelle, die den Zug mit dem Kirchenlied „Lobet den Herren“ begleitete und schließlich die Gemeinde mit ihren vielen bunten Palmbuschen. Bei der Prozession war dieses Jahr zum ersten Mal auch die Fahnenabordnung der Stadtkapelle mit dabei.

Der von vielen Kindern mitgestaltete Palmsonntagsgottesdienst leitete die Karwoche ein und gab der Stadtkapelle die Möglichkeit, die besondere Akustik des Kirchengebäudes zum Klingen zu bringen. Die ruhige symphonische Seite der Stadtkapelle war sowohl bei weltlichen als auch kirchlichen Stücken zu hören und verlieh dem schönen Gottesdienst einen festlichen musikalischen Rahmen.  

Sofia Schmidberger, Vanessa Söllner, April 2019

Wir marschieren um die Welt – Jahreskonzerte 2019

Den Rahmen für das Jahreskonzert der Stadtkapelle Dachau 2019 bildete dieses Jahr ein ganz besonderer Anlass. Dachau und Klagenfurt feierten gemeinsam am ersten Abend des gelungenen Konzertwochenendes das 45-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft mit einem gemeinsamen Konzert der beiden Stadtkapellen. Die Stadtkapelle besiegte erfolgreich das Klischee, Märsche klängen alle gleich, indem sie eindrucksvoll und klanggewaltig zeigte, wie vielseitig Marschmusik aus aller Welt sein kann. Am Sonntag wurde das Programm – wie es mittlerweile Tradition ist – zusammen mit der Stadtjugendkapelle gestaltet.

Wir marschieren um die Welt – Jahreskonzerte 2019 weiterlesen

Linda Schenk auch auf Landesebene souverän

Linda Schenk mit Instrumentallehrerin Nicola Hahn

Wie schon beim Verbandsentscheid im Januar, so war die junge Euphoniumspielerin Linda Schenk auch beim Bayerischen Landesentscheid des Solo-/Duowettbewerbs Concertino erfolgreich.

Der Landesentscheid fand am 24. März in Marktoberdorf statt. Zugelassen waren ausschließlich Teilnehmer, die sich beim Verbandsentscheid mit mehr als 93 von 100 Punkten qualifiziert hatten.

Linda Schenk, 9 Jahre, Schülerin von Nicola Hahn und Nachwuchsmusikerin in der Stadtjugendkapelle Dachau, erreichte mit ihrem Euphonium auch beim Landesentscheid mit 91 von 100 Punkten ein hervorragendes Ergebnis und erhielt dafür von der dreiköpfigen Jury das Prädikat “mit ausgezeichnetem Erfolg”.

Linda war eine von 150 Teilnehmern, sie trat in der Altersklasse 1b an.

Christoph Hecken, 25. März 2019

Neuer Vorstand für die Stadtkapelle

v.l.: Michael Meyer, Vanessa Söllner, Henriette Varga, Christoph Hecken, Michael Wagner

Die Stadtkapelle Dachau e.V. hat bei ihrer Mitgliederversammlung am 14.03.2019 einen neuen Vorstand gewählt.

Die wohl größte Veränderung ist die Neubesetzung des ersten Vorsitzenden. Nach acht Jahren hat Michael Wagner sein Amt auf eigenen Wunsch abgegeben – die Mitgliederversammlung dankt ihm mit langanhaltendem Applaus!

Nach langjähriger guter Zusammenarbeit verlassen darüber hinaus auch Veronika Staufer (2. Kassier), Claudia Meyer (2. Schriftführerin), Daniel Maier (1. Notenwart), Denise Wagner (2. Zeug- und Instrumentenwart), Lukas Langenecker (Beisitzer) und Theresa Liegsalz (Beisitzer) die Vorstandschaft.

Neue Vorsitzende ist die bisherige erste Schriftführerin, Henriette Varga. Damit ist der Verein nach 22 Jahren erstmals in weiblicher Hand. Henriette Varga bedankte sich für das Vertrauen der Mitglieder und freut sich auf die neue Herausforderung.

Der Vorstand besteht nun aus etlichen neuen, jungen Aktiven, sowie einigen langjährigen und erfahrenden Vorstandsmitgliedern: Christoph Hecken (2. Vorsitzender/Geschäftsführer), Andreas Ochs (1. Kassier), Iris Lindner (2. Kassier), Vanessa Söllner (1. Schriftführer), Sofia Schmidberger (2. Schriftführer), Diana Berger (1. Notenwart), Lena Bader (2. Notenwart), Stefan Hinterscheid (1. Zeug- und Instrumentenwart), Natascha Schmittinger (2. Zeug- und Instrumentenwart). Als Beisitzer fungieren Julia Kreitmair, Eva Dankl, Lilian Varga und Alexandra Zagler. Michael Meyer (Dirigent) komplettiert das Vorstandsteam.

v.l.: Michael Meyer, Henriette Varga, Lena Bader, Vanessa Söllner, Natascha Schmittinger, Alexandra Zagler, Julia Kreitmair, Iris Lindner, Stefan Hinterscheid, Sofia Schmidberger, Diana Berger, Lilian Varga, Eva Dankl, Christoph Hecken, (es fehlt: Andreas Ochs).

Außerdem werden die Interessen der Stadtjugendkapelle durch die beiden Jugendvertreter Iris Lindner und Vanessa Söllner miteingebracht, die allerdings nicht durch die Mitgliederversammlung, sondern durch die Kinder und Jugendlichen direkt gewählt werden.

Im Jahr 2019 stehen viele Projekte an, wie die Konzertreise nach Klagenfurt, das Wertungsspiel in Reichling, die Teilnahme am Oktoberfestumzug im September oder ein vorweihnachtliches Gemeinschaftskonzert mit der Chorgemeinschaft Dachau am 1. Adventswochenende im Dachauer Schloss.

Vanessa Söllner, Iris Linder – März 2019

Mitgliederversammlung 2019

Liebe Mitglieder der Stadtkapelle Dachau e.V.,

wir laden Euch hiermit herzlich zur Mitgliederversammlung 2019 ein.

Wann:     Donnerstag, 14. März 2019, 20:00
Wo:          Musikheim der Stadtkapelle, Burgfriedenstr. 7, 85221 Dachau

Alle Einzelheiten und die Tagesordnung könnt ihr der Einladung entnehmen.

Christoph Hecken, Februar 2018

Frühlingskonzerte 2019

Auch 2019 veranstaltet das Sinfonische Blasorchester der Stadtkapelle Dachau wieder die traditionellen Frühlingskonzerte im Barocksaal des Dachauer Schlosses.

Konzert 1: Samstag, 06. April, 19:30 Uhr

Konzert 2: Sonntag, 07. April, 15:00 Uhr

Einlass ist an beiden Tagen jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn.

Im Rahmen des 45jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft Dachau/Klagenfurt wird das Konzert am Samstag gemeinsam mit der Stadtkapelle Klagenfurt durchgeführt. Beide Orchester bestreiten jeweils eine Hälfte des Konzertprogramms.

Das SBO der Stadtkapelle Dachau hat das Konzert in diesem Jahr unter das Motto “Märsche aus aller Welt” gestellt. Zu hören sein werden bekannte und auch weniger bekannte Märsche aus vielen verschiedenen Ländern:

  • Black Granite, James L. Hosay (USA)
  • Carnival Day, Chang Su Koh (Korea)
  • Marche Americana, Søren Hyldgaard (Dänemark)
  • The Centurion, Philip Sparke (England)
  • Les Toréadors aus der Oper “Carmen”, Georges Bizet (Spanien)
  • Persischer Marsch, Johann Strauß (Persien/Iran)
  • March of the Trolls aus der Lyrischen Suite, Edvard Grieg (Norwegen)
  • Pomp & Circumstance No. 1, Edward Elgar (Großbritannien)

Beim Konzert am Sonntag wird auch die Stadtjugendkapelle Dachau ihr neues Programm vorstellen und damit den ersten Teil des Konzertes gestalten.

Die musikalische Gesamtleitung hat Michael Meyer.

Eintrittskarten zum Preis von 9,- / 12,- bzw. 15,- EUR gibt es ab sofort über die Musiker der Stadtkapelle sowie über die Dachauer Rundschau, Konrad-Adenauer-Str. 27.
Elektronische Kartenreservierung gerne auch per Mail an kartenvorverkauf@stadtkapelle-dachau.de

SBO der Stadtkapelle zum Probenwochenende in Waldkraiburg

Die Frühjahrskonzerte 2019 der Stadtkapelle Dachau werfen ihre Schatten voraus – das Sinfonische Blasorchester der Stadtkapelle verbrachte das Wochenende vom 08. bis 10. Februar im Haus Sudetenland in Waldkraiburg.

Am Freitagabend begannen die über 50 Musiker das Wochenende zunächst mit einer Gesamtprobe des Orchesters unter der Leitung von Nicola Hahn – Michael Meyer war hier entschuldigt; er durfte am Freitag (noch) daheim bleiben, um sich ungestört seinen Vaterfreuden und -pflichten hingeben zu können, sein kleiner Sohn ist ja grade erst vor einer Woche auf die Welt gekommen.

Der Samstag stand dann ganz im Zeichen von Registerproben unter der Leitung von dafür extra engagierten professionellen Dozenten. Diese arbeiteten intensiv mit den Musikern am Konzertprogramm und schliffen die Stücke innerhalb der Register rund und glatt.

Bei den Gesamtproben am Samstagabend und am Sonntagmorgen, jetzt unter der Leitung von Michael Meyer, war der Erfolg mehr als hörbar.

In den kommenden Wochen wird das Orchester weiter am Programm arbeiten, um diesem den perfekten musikalischen Feinschliff zu geben.

Am 06.  und 07. April finden dann die Konzerte im Barocksaal des Dachauer Schlosses statt.
Nähere Information dazu gibt es hier.

Christoph Hecken, Februar 2019

Linda Schenk souverän beim Solo/Duo Wettbewerb Concertino

Am 19. Januar fand in Eching der Verbandsentscheid des Musikbundes von Ober- und Niederbayern (MON) für den Solo/Duo Wettbewerb Concertino statt. Als einzige Teilnehmerin der Stadtkapelle Dachau tritt die 9 Jahre alte Linda Schenk mit ihrem Euphonium an.

Linda überzeugte die dreiköpfige Jury mit einem schönen Klang, höchster Bühnenpräsenz und Musikalität. Dafür erhielt Linda in der Altersgruppe Ib 97 von 100 möglichen Punkten und damit das Prädikat Mit ausgezeichnetem Erfolg.

Linda ist Nachwuchsmusikerin in der Stadtjugendkapelle und erhält Unterricht bei Nicola Hahn.

Mit diesem Resultat qualifiziert Linda sich für den Landesentscheid in Marktoberdorf am 24. März 2019.

Christoph Hecken, 20. Januar 2019

Jubilare…

v.l.: Susanne Kroiß, Michael Wagner, Claudia Meyer, Sebastian Putfarken, Christopher Allgaier, Vanessa Söllner, Lilian Varga, Christoph Hecken

Auch in diesem Jahr wurden bei der traditionellen Weihnachtsfeier der Stadtkapelle wieder eine Reihe von Musikern für ihre langjährige Treue zu Musik ausgezeichnet.

Folgende Musiker erhielten durch die beiden Vorstände Michael Wagner und Christoph Hecken die entsprechende Urkunde und die Ehrennadel des Musikbundes von Ober- und Niederbayern:

Für 15 Jahre – Ehrennadel in Bronze:
– Christopher Allgaier
– Matthias Emde
– Christian Mayo
– Sebastian Putfarken
– Vanessa Söllner
– Lilian Varga

Für 25 Jahre – Ehrennadel in Silber:
– Barbara Matzgeller
– Claudia Meyer

Für 40 Jahre – Ehrennadel in Gold:
– Susanne Kroiß

Mit Ilona Seyfried wurde zum ersten Mal in diesem Jahr auch ein Musiker mit der Ehrennadel des Bayerischen Blasmusikverbandes für 50 Jahre aktive Musikertätigkeit ausgezeichnet

Christoph Hecken, 19. Dezember 2018

Ein Instrument spielen und lieben lernen … in der Stadtkapelle Dachau e.V.