Aktuelle Information zur Coronavirus-Thematik – Stand: 24. Mai 2020

Aktualisierungen in blauer Textfarbe…

Liebe Musiker, liebe Eltern und Musikschüler!

Auch die Stadtkapelle Dachau e.V. nimmt die aktuelle Lage und die Entwicklung zur Coronavirus-Situation sehr ernst und verfolgt diese tagesaktuell.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung hat der Vorstand folgende Beschlüsse gefasst:

Mitgliederversammlung 2020

Eine Mitgliederversammlung als Präsenzveranstaltung ist unter den gegebenen Umständen aktuell nicht möglich.

Ob, wann und wie eine Mitgliederversammlung in diesem Jahr stattfinden kann, wird weiterhin geprüft.

Näheres dazu und der genaue Termin werden rechtzeitig zusammen mit der Tagesordnung veröffentlicht.

Auftritte und Veranstaltungen
  • Ersatztermine für die im März ausgefallenen Konzerte sind der 17. und 18. Oktober 2020 – weitere Infos dazu hier
  • Die für April geplanten Bürgerversammlungen wurden durch die Stadt Dachau abgesagt und werden auf den Herbst verschoben.
  • Die Maifeier am Unteren Markt in Dachau ist für 2020 abgesagt.
  • Das Wertungsspiel in Lengenfeld am 23./24. Mai ist abgesagt.
  • Das Lohhofer Volksfest und damit auch unsere Teilnahme am Umzug wurde abgesagt.
  • Das Dachauer Volksfest im August 2020 findet nicht statt.
  • Der Termin für den Tag der offenen Tür wird auf den 12.09.2020 verschoben
Orchesterproben

Die Proben des Sinfonischen Blasorchesters und der Stadtjugendkapelle Dachau im Musikheim entfallen bis auf weiteres.

Ab Dienstag, 26. Mai werden für das Sinfonische Blasorchester (SBO) Registerproben im Online-Video-Format angeboten.

Einzelheiten dazu wurden per Mail an die Musiker verteilt. Die genauen Termine mit Details bzgl. Register und Link zur Online Videokonferenz Plattform sind über den SKD Kalender ersichtlich, zu dem jeder Musiker Zugang hat.

Gruppenunterricht
  • Der Unterricht der Bläserklassen in der Grundschule DAH-Süd und der Bläserklasse Klosterschule entfällt bis einschließlich der Pfingstferien.
  • Die Musikalische Früherziehung bei Laura Hecken entfällt bis einschließlich der Pfingstferien.
Einzelunterricht

Der Einzelunterricht in Form von Präsenzunterricht im Musikheim findet seit Montag, 11. Mai wieder statt.

Das LRA Dachau hat bestätigt, dass der am 05. Mai gefasste Beschluss des Bayerischen Kabinetts in Bezug auf Musikschulen auch für die Stadtkapelle Dachau gültig ist.

Seitens der Stadtkapelle ist sichergestellt, dass die erforderlichen Maßnahmen in Bezug auf Abstandsregelung und Hygiene eingehalten werden.

Darüber hinaus wird Einzelunterricht von den meisten Instrumentallehrern auch in Form von virtuellem Unterricht über Video/Skype Unterrichtssequenzen und Tutorials über YouTube angeboten. Einzelheiten und genaue Informationen dazu stellen die Lehrer individuell zur Verfügung.

Sonstiges

Das SKD Corona Flashmob Video Hard Rock Blues ist fertig und über unsere Cloud verfügbar. Ganz herzlichen Dank an Mathieu Front für die Erstellung!

Der Vorstand

Konzerte 2020 – VERSCHOBEN auf 17./18.10.20

Aufgrund der aktuellen Corona Krise werden die geplanten Konzerte auf Samstag, 17. Oktober und Sonntag, 18. Oktober 2020 verschoben.

Die bereits erworbenen Eintrittskarten für die für März vorgesehenen Konzerte behalten ihre Gültigkeit auch für die neuen Konzerttermine.

Sollte jemand seine bereits erworbenen Eintrittskarten zurückgeben wollen, wird dieses natürlich möglich sein. Nähere Informationen zum Modus der Rückerstattung werden bekanntgegeben, sobald die Umstände dies zulassen.

Alternativ würde sich die Stadtkapelle natürlich freuen, falls auf die Erstattung verzichtet wird und der bereits geleistete Kaufpreis als Spende verbucht werden darf. Das würde uns auch helfen, bereits angefallene Kosten zumindest teilweise zu kompensieren.

Konzert 1: Samstag, 17. Oktober, 19:30 Uhr

Konzert 2: Sonntag, 18. Oktober, 15:00 Uhr

Einlass ist an beiden Tagen jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn.

Die Gäste werden dieses Mal nicht nur am Eingang des Schlosssaals von der imposanten Herkules-Statue begrüßt: auch das Programm wird die Konzertbesucher in eine Welt der Götter, Sagen und Mythen entführen.

Das Konzert am Samstag wird als X-Over zusammen mit dem Percussion Ensemble Drum Stars gestaltet.

…hier ein Auszug aus dem geplanten Programm:

  • Ritt der Walküren, Richard Wagner, Arr. R. Longfield
  • Lexicon of the Gods, Rossano Galante
  • How to Train Your Dragon, John Powell, Arr. Ton v. Grevenbroek
  • Perseus, Satoshi Yagisawa
  • Legends of the Yucatan, Vince Gassi

Beim Konzert am Sonntag wird auch die Stadtjugendkapelle Dachau ist mit ihrem neuen Programm rund um Harry Potter, ET, Die Tribute von Panem und Dance Monkey mit dabei und wird einen Teil des Konzertes gestalten.

Die musikalische Gesamtleitung hat Michael Meyer.

Eintrittskarten zum Preis von 9,- / 12,- bzw. 15,- EUR gibt es ab Mitte September über die Musiker der Stadtkapelle sowie über die Dachauer Rundschau, Konrad-Adenauer-Str. 27.
Elektronische Kartenreservierung gerne auch per Mail an kartenvorverkauf@stadtkapelle-dachau.de

Probenwochenende des SBO der Stadtkapelle Dachau

Foto: N. Hahn

Abwechslung muss sein – dieses Jahr verbrachte die Stadtkapelle Dachau das alljährliche Probenwochenende in der Musikakademie Marktoberdorf, um sich auf die anstehenden Frühlingskonzerte im März vorzubereiten.

Am Freitagabend begann das Wochenende zunächst mit einer Gesamtprobe, die unter der Leitung von Michael Meyer stattfand, dann aber von dem Dozenten Thomas Ratzek übernommen wurde. Der Studienfreund des Dirigenten der SKD ist extra für das Wochenende aus Bremen angereist, um einige der Proben mit dem Orchester zu übernehmen. Eine Abwechslung in der Probenarbeit ist für die Entwicklung eines Musikorchesters sehr wichtig und sinnvoll, da jeder anders arbeitet und eine andere Herangehensweise an die Stücke hat. So kann noch einmal intensiver an ihnen gearbeitet werden.

Der Samstag wurde dann zunächst für Holz- und Blechproben und anschließende Gesamtprobe genutzt. In der Blechprobe ist der Dozenten Thomas Ratzek hauptsächlich mit Atemübungen an die Stücke herangegangen, was für die Musiker sehr sinnvoll und hilfreich war. Bei der Registerprobe für die Holzinstrumente standen für Michael Meyer vor allem Technik und Zusammenspiel im Vordergrund, sowie der Feinschliff an den Stücken. In der anschließenden Gesamtprobe konnten nun alle erarbeiteten Erfolge zusammengeführt werden.

Foto: N. Hahn

Um das aufeinander Hören im Orchester zu verstärken, machte der Dirigent der SKD in der Probe nach dem Abendessen ein kleines Experiment mit den Musikern, indem sich jeder einen Platz suchen sollte, der soweit weg wie möglich von seinem eigenen und nicht neben einem Registerkollegen sein sollte. Dann wurden zwei Stücke aus dem Konzertprogramm gespielt. Die Schwierigkeit dabei war, dass man nun auf sich allein gestellt war und sich nicht auf den Sitznachbarn verlassen konnte. Dadurch musst man besonders gut zählen und auf die anderen Register hören, was letztendlich besser funktioniert hat, als ursprünglich gedacht.

Da die Probenarbeiten den Tag über schon sehr effektiv waren, beendete Michael Meyer die Probe vorzeitig und die Musiker haben den Abend gemeinsam in der Bierstube bei Getränken, guten Gesprächen und viel Spaß ausklingen lassen.

Das Wochenende wurde dann am Sonntag Vormittag mit einer letzten gemeinsamen Probe beendet, in der der Dirigent das diesjährige Probenwochenende als „dass effektivste seit Jahren“ bezeichnet hat. Hoffentlich lässt sich das auch in den Schlosskonzerten am 28. Und 29. März heraushören.

Iris Lindner, Februar 2020

Vorweihnachtliches Konzert im Dachauer Schloss

Als die Idee für ein vorweihnachtliches Konzert entstand kam schnell der Gedanke auf, dieses gemeinsam mit der Chorgemeinschaft Dachau zu gestalten. Denn was passt besser zusammen als Gesang, Musik und Weihnachten? Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem Sinfonischen Blasorchester der Stadtkapelle Dachau und dem Chor aus den letzten Konzerten bestätigte sich auch in diesem Jahr.

Als Moderator konnte wie schon so oft Dominik Härtl gewonnen werden, welcher mit literarischen Texten kreativ durch den Abend führte und für den ein oder anderen Lacher sorgte.

Das bunte Programm aus sakralen und bekannten weihnachtlichen Melodien lockte zahlreiche Zuhörer in den Barocksaal des Dachauer Schlosses. Vor ausverkauftem Publikum eröffneten die beiden Ensembles den Abend mit der „Missa Brevis“ von Jacob de Haan. In den vier Sätzen zeigten Orchester und Chor eine harmonische Mischung aus Gesang und musikalischer Begleitung.

Danach präsentierte das Sinfonische Blasorchester der Stadtkapelle Dachau „Carol of the Bells“ und die Filmmusik zu dem Weihnachtsklassiker „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ und entführte das Publikum in eine verschneite Winterlandschaft.

Bei „A Chloris“ griff der Dirigent Michael Meyer selbst zum Instrument. Er übernahm den Part der Solo Querflöte selbst und brachte zusammen mit Diana Berger an der Oboe und Begleitung den Saal mit ruhigen Tönen und klarer Melodie zum Klingen.

Mit dem Medley „Happy Christmas“ rundete das Orchester den ersten Konzertteil schwungvoll ab und übergab die Bühne nach der Pause der Chorgemeinschaft.

Unter der Leitung von Rudi Forche zeigten die Sänger mit Stücken wie „Veni, Veni“ von Emmanuel von Zoltan Kodaly ihre Klanggewalt und ihr musikalisches Können im Vierstimmigen Chorsatz. Nach einigen weiteren Chorwerken spielten zum Abschluss des Konzertes die beiden Ensembles das letzte Stück „An English Christmas“ gemeinsam. Natürlich durfte auch eine Zugabe nicht fehlen und so erklang die bekannte UEFA Champions League Hymne mit selbst gedichtetem weihnachtlichem Liedtext imposant durch den Saal. Unter tosendem Applaus verließen die Musiker zusammen die Bühne und schickten das eingestimmte Publikum in den ersten Advent.

Iris Lindner, Vanessa Söllner, Dezember 2019

Ein Instrument spielen und lieben lernen … in der Stadtkapelle Dachau e.V.