Stadtjugendkapelle erfolgreich beim MON Jugendkapellenwettbewerb im Münchener Audi Dome

Die Stadtjugendkapelle Dachau beim Jugendkapellenwettbewerb im Audi Dome

Mit dem Wettbewerb der Jugendkapellen, veranstaltet vom Musikbund Ober- und Niederbayern und der Handwerkskammer, am 21. Juli 2018 im Audi Dome in München stand für die Kinder und Jugendlichen der Stadtjugendkapelle Dachau ein großes Event auf dem Plan.

Mit 76 Kindern und Jugendlichen und einem Durchschnittsalter von 12 Jahren stellte sich das Nachwuchsorchester der Stadtkapelle Dachau e.V. unter der Leitung von Michael Meyer der vierköpfigen Jury und belegte als mit Abstand jüngstes und größtes Orchester einen hervorragenden 5. Rang.

Die Stadtjugendkapelle überzeugte mit viel Spielfreude, sicheren Solopartien, dynamischer Bandbreite und zusätzlich einer auf die Stücke abgestimmten Performance.

Gemäß der Ausschreibung des Wettbewerbs, die neben musikalischen Werten auch Showeffekte und Bühnenpräsentation verlangte, wählte Michael Meyer u.a. Stücke wie Eye of the tiger, Happy oder Rolling in the deep aus, die den Musikanten sichtlich Spaß machten und mit musikalischem Können und gutem Zusammenspiel sicher performed wurden.

In dem kurzen öffentlichen Feedback der Jury wurde den Spielerinnen und Spielern und Ihrem Dirigenten großes Lob auf ganzer Linie ausgesprochen, besonders beeindruckt war die Jury von der Leistung in Bezug auf die Größe des Orchesters in Verbindung mit dem Altersdurchschnitt. Die Stadtjugendkapelle Dachau ist das größte Jugendblasorchester im Musikbund von Ober- u. Niederbayern.

Die weiteren Ergebnisse des musikalischen Wettstreits sind:
Jugendorchester der Stadtkapelle Straubing (1.Rang), Schlosswepsenmusi Lenggries (2.Rang), Jugendorchester des Musikvereins Zolling (3.Rang), Jugendkapelle Gelting/Poing (4. Rang), Jugendkapelle Riegsee-Staffelsee (6. Rang), Jugendkapelle der Stadtkapelle Geisenfeld (7. Rang), Jugendkapelle Bernbeuren (8.Rang).

In den kurzen Umbaupausen konnten sich die Kinder und Jugendlichen im Rahmenprogramm mit Basketballprofis vom FC Bayern messen oder sich im Brezenteigformen üben.

Kleiner Wermutstropfen bei der Veranstaltung war die völlige Fehleinschätzung der Zuhörerzahl durch die Ausrichter dieses Wettbewerbs, sodass interessierte Zuhörer wie Eltern, Vorstände und Pressebeauftragte vor der Tür standen und nicht eingelassen wurden, dadurch war leider auch der Bewertungspunkt der Applausmessung hinfällig – so etwas muss bei zukünftigen Veranstaltungen bereits im Vorfeld besser organisiert werden.

Nichtsdestotrotz haben die Kinder und Jugendlichen der Stadtkapelle Dachau eine hervorragende Leistung abgeliefert und trugen stolz Pokal und Urkunde nach Dachau.

Die Vorstandschaft der Stadtkapelle Dachau kann sich glücklich schätzen neben ihrem Sinfonischen Blasorchester einen so leistungsfähigen Klangkörper mit solch niedrigem Durchschnittsalter zu haben.

Nicola Hahn, 22. Juli 2018

Riesenandrang beim Tag der offenen Tür

Wie jedes Jahr seit Bestehen des Musikheims in der Burgfriedenstraße hat die Stadtkapelle auch heuer zum Tag der offenen Tür eingeladen.

Aber so gut besucht wie in diesem Jahr war die Veranstaltung wohl noch nie. Bei hochsommerlichen Temperaturen und Sonnenschein waren schon eine halbe Stunde vor Beginn die schattigen Plätze unter den Zelten im Hof des Musikheims fast vollständig belegt.

Als um 14:00 Uhr dann der 1. Vorstand der Stadtkapelle, Michael Wagner, die zahlreichen Besucher offiziell begrüßte, war der Probensaal und das Foyer bereits bis auf den letzten Stehplatz gefüllt.

Das Programm bot wie immer für alle etwas:
Informationen zu den musikalischen Ausbildungsmöglichkeiten in der Stadtkapelle – Wissenswertes zu den verschiedenen Instrumenten – Kennenlernen der Musikdozenten und vieles mehr. Und für Kaffee und Kuchen sowie kalte Erfrischungen aller Art sorgten die aktiven Musiker des Sinfonischen Blasorchesters der Stadtkapelle.

Den ganzen Nachmittag über konnten die Interessenten in den verschiedenen Überäumen alle Arten von Holz- und Blechblasinstrumenten sowie Schlagzeug ausprobieren und sich fachkundige Informationen von den Musiklehrern oder von erfahrenen Musikern der Stadtkapelle geben lassen.

Die Musikmäuse (Musikalische Früherziehung) und die Blockflötenkinder mit ihren Lehrern Laura Hecken (rechts im Bild) und Diana Berger (links hinten) sowie SKD Vorstand Michael Wagner

Umrahmt wurde der Nachmittag durch Vorführungen und Musikdarbietungen der verschiedenen Gruppen in der Stadtkapelle – begonnen bei den Musikmäusen, den Musikalische-Früherziehungsgruppen unter Leitung von Laura Hecken, den Blockflötenkindern unter Leitung von Diana Berger sowie den verschiedenen Bläserklassen unter Leitung von Michael Meyer.

Die stolzen Träger des Junior-Abzeichens 2018 – mit Oberbürgermeister Florian Hartmann und dem Leiter der Bläserklassen, Michael Meyer

Sogar Oberbürgermeister Florian Hartmann hat es sich in diesem Jahr nicht nehmen lassen, bei der Stadtkapelle vorbeizuschauen. Er konnte so gemeinsam mit dem Dirigenten Michael Meyer die Urkunden zur erfolgreich bestandenen Juniorprüfung an die jungen Musiker überreichen, die in diesem Sommer ihre zweijährige Bläserklassenausbildung beenden.

Stadtjugendkapelle Dachau

Zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung stellte die Stadtjugendkapelle unter Leitung von Michael Meyer ihr Programm vor, das sie für den am 21. Juli im Münchener Audi-Dome stattfindenden Jugendkapellen-Wettbewerbs des MON (Musikbund von Ober-/Niederbayern), einstudiert hat. Selbstredend, dass es nach frenetischem Applaus des Publikums hier ohne Zugabe kein Ende gab.

Christoph Hecken, 16. Juli 2018

Tag der offenen Tür 2018

Nach dem Erfolg der vergangenen Jahre findet auch heuer wieder ein Tag der offenen Tür bei der Stadtkapelle Dachau statt.

Am Samstag, den 14. Juli 2018 ist die Öffentlichkeit eingeladen, sich ab 14 Uhr im Musikheim (Burgfriedenstr. 7) über die Jugendarbeit und die Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Außerdem können große und kleine Gäste sich von erfahrenen Musikern und Musiklehrern die Musikinstrumente erklären lassen und diese dann vor Ort auch einfach mal selbst ausprobieren.

Als besondere Schmankerl gelten jedes Jahr die Live-Auftritte der aktiven Musiker, die sich in den verschiedensten Gruppierungen von ganz klein bis ganz groß präsentieren!

Folgender Ablauf ist hier geplant:

  • 14:00 Uhr: Musikalische Früherziehung und Blockflötengruppe
  • 15:00 Uhr: Bläserklasse 1
  • 15:30 Uhr: Bläserklasse 2
  • 16:00 Uhr: Stadtjugendkapelle

 Eltern und Kinder erfahren mehr über das Ausbildungskonzept der Stadtkapelle Dachau, das neben Einzelunterricht auch Gruppen wie die erfolgreiche „Bläserklasse“ beinhaltet. Aktuell befinden sich ca. 175 Kinder in der musikalischen Ausbildung bei der Stadtkapelle. Der Verein bietet auch im nächsten Schuljahr Bläserklassen in Kooperation mit Dachauer Grundschulen an und informiert darüber am Tag der offenen Tür.

Nicht nur die Jugend wird gefördert ,auch Erwachsene, die schon ein Instrument spielen und sich den Verein einmal näher anschauen und hören möchten, sind an diesem Tage im Musikheim richtig, denn es wird ständig Verstärkung für das sinfonische Blasorchester der Kapelle gesucht.

Für das leibliche Wohl in Form von Getränken, Kaffee und Kuchen ist bestens gesorgt – bei schönem Wetter natürlich draußen!

Die Musiker und insbesondere die Kinder der musikalischen Früherziehung, der Blockflötengruppe, der Bläserklassen und der Stadtjugendkapelle freuen sich auf einen schönen Tag und Ihren Besuch!

Daniel Maier, Juli 2018

9. XXL Bläserklassenkonzerte der Stadtkapelle Dachau waren ein großer Erfolg

Die Stadtkapelle Dachau veranstaltete im Juni zum 9. Mal die  XXL Bläserklassen Gemeinschaftskonzerte. Der musikalische Leiter der Stadtkapelle Dachau, Michael Meyer, organisierte diese wie schon in den vorherigen acht Jahren.

Das erste Konzert fand am 17. Juni in der Mehrzweckhalle der Grundschule Hebertshausen statt. Das zweite Konzert war am 30. Juni in der Aula der Grundschule Bergkirchen.

Bei beiden Konzerten traten die Bläserklassen der Grundschule Dachau Süd, die Bläserklassen der Klosterschule Dachau und die Bläserklasse der Grundschule Hebertshausen unter der Leitung von Michael Meyer auf. Außerdem musizierten die Bläserklasse der Grundschule Bergkirchen unter der Leitung von Nicola Hahn und die Chorklasse des Gymnasiums Markt Indersdorf unter der Leitung von Tanja Wawra.

Schwungvolle Zugabe aller Kinder beim XXL Bläserklassenkonzert in Hebertshausen

Das fleißige Üben der insgesamt über 120 Kinder aus dem ersten und zweiten Bläserklassenjahr war deutlich zu hören und begeisterte das Publikum.

Die beiden Konzerte sorgten mit einem schwungvollen Programm und besonderen Einlagen, wie einer Wasserpistolenattacke auf die ersten Reihen der Zuhörer nach dem Stück „Brunnenvariationen“, für zwei abwechslungsreiche und kurzweilige Nachmittage.

Besonders beeindruckend war die gemeinsame Zugabe aller 120 Kinder am Ende der Konzerte. Die Bühne war zu klein für die große Anzahl der Kinder, sodass sie das Stück „Hard Rock Blues“ auswendig und nicht nur auf, sondern auch vor und neben der Bühne spielten.

Das Publikum applaudierte nicht nur den strahlenden Kindern, sondern auch den stolzen Leitern Herr Meyer und Frau Hahn, denen die Bläserklassenarbeit ganz besonders am Herzen liegt.

Aufgrund der erfolgreichen Nachwuchsarbeit freut sich die Stadtkapelle Dachau, auch im kommenden Schuljahr ab Oktober wieder neue Bläserklassen in der Klosterschule und der Grundschule Dachau Süd anbieten zu können. Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Meyer jederzeit zur Verfügung.

Celina Söllner, Vanessa Söllner, Juli 2018

Bayerische Blasmusik Zeitung – Bläserklassen-Portrait Stadtkapelle Dachau

Die Bläserklassen der Stadtkapelle Dachau sind seit vielen Jahren ein absolutes Erfolgsmodell im Punkto Gewinnung und Förderung des musikalisches Nachwuchses.

Dieses ist inzwischen auch überregional bekannt – das Fachmagazin “Bayerische Blasmusik” hat daher das Thema aufgegriffen und ein Portrait dieser Arbeit bei der Stadtkapelle Dachau veröffentlicht.

Best Practice – Bläserklassen Portrait SKD
Bayerische Blasmusikzeitung (Ausgabe 6/2018)

Erfolgreiche Wertungsspielteilnahme des SBO

Bereits im Herbst 2017 hatten sich Dirigent und Vorstand entschieden, nicht an der 2017/2018-Runde des Oberstufenwettbewerbs des Bayerischen Musikbundes teilzunehmen, obwohl das Sinfonische Blasorchester der Stadtkapelle auch dieses Mal wieder als bestes Oberstufenorchester im MON Bezirk Amper qualifiziert gewesen wäre.

Der Grund für die Nicht-Teilnahme war die Tatsache, dass nach den Sommerferien 2017 eine zweistellige Anzahl neuer, junger Nachwuchsmusiker aus den Reihen der Stadtjugendkapelle Dachau in das SBO integriert wurden. Desweiteren standen im Winter 2017 / Frühjahr 2018 einige der Leistungsträger des Orchesters aufgrund von Auslandsaufenthalten während des Studiums oder wegen der Vorbereitungen auf die anstehenden Abiturprüfungen nicht zur Verfügung.

Den neuen Musikern sollte zunächst ausreichend Zeit gegeben werden, sich in das Orchester einzugewöhnen und etwas Routine zu gewinnen. Auch aus diesem Grund hatte sich das SBO für die Teilnahme an einem Orchester-Wertungsspiel am 05. Mai 2018 angemeldet. Zum ersten Mal nicht im heimatlichen MON sondern stattdessen im Nachbarbezirk Aichach-Friedberg des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes.

Als Vortragsstücke für das Wertungsspiel in Friedberg wurden die Stücke Ferne Weite von Rolf Rudin und Fiskinatura von Thiemo Kraas einstudiert.Der Erfolg der intensiven Vorbereitung durch den Dirigenten Michael Meyer blieb nicht aus – bereits bei der ersten Wertungsspielteilnahme des teilweise neu aufgestellten SBO erhielt das Orchester von der vierköpfigen Wertungsrichter-Jury die Bewertung “mit sehr gutem Erfolg“.

Das ist eine hervorragende Grundlage für das Orchester, erhielten doch Dirigent und Vorstand im anschließenden Wertungsrichtergespräch einige wertvolle Hinweise und Tipps für die weitere musikalische Arbeit.

Bereits im November d.J. wird das SBO erneut an einem Wertungsspiel teilnehmen, dieses Mal im heimatlichen Dachau, bei dem der MON-Bezirk Amper Ausrichter sein wird.

Christoph Hecken, Mai 2018

Ein Instrument spielen und lieben lernen … in der Stadtkapelle Dachau e.V.