Stadtkapelle zeigt großes Potential beim Wertungsspiel in Reichling

Erfolgreiche Teilnahme des Sinfonischen Blasorchesters mit guter Wertung beim Wertungsspiel in Reichling (Bezirk Lech-Ammersee). 

Am Samstag, den 11. Mai 2019 hat sich die Stadtkapelle Dachau erneut der Herausforderung eines Wertungsspiels des Musikbundes von Ober- und Niederbayern (MON) gestellt. Im letzten November wurde bereits ein Wertungsspiel im Bezirk München bestritten, diesmal ging die Reise in den Bezirk Lech-Ammersee. 

Das Sinfonische Blasorchester der Stadtkapelle Dachau e.V. präsentierte in Reichling am Ammersee vor einer dreiköpfigen Jury die beliebten Vortragsstücke Appalachian Overture von James Barnes und “Oregon” von Jacob de Haan.  

Nach einer intensiven Vorbereitungsphase, bei der die Musiker die Stücke mit all ihren Herausforderungen immer wieder geprobt und auch an kleinen Details akribisch gefeilt hatten, sollte am Tag des Wertungsspiels vor allem eines im Vordergrund stehen: “Habt Spaß am Spielen!”, gab der Dirigent und musikalische Leiter Michael Meyer dem Orchester beim Einspielen mit auf den Weg. 

Die ungewöhnliche, aber charmante Location hierfür wird den Musikern mit Sicherheit als eine Besonderheit dieses Wertungsspiels in Erinnerung bleiben. Im Gegensatz zu den gewohnten Klassenzimmern oder Mehrzweckräumen fand die Stadtkapelle in Reichling zum Einspielen einen urigen Stadl vor. So herrschte unter den Musikern statt der üblichen Anspannung vor einer Prüfungssituation eher eine gelöste und ausgelassene Stimmung, und der Apell, mit Spaß an die Sache heranzugehen wurde später auch beim Vortrag der beiden Stücke mühelos umgesetzt.  

Vor allem in den Kriterien “Stilempfinden und Interpretation”, “technische Ausführung” und “Stückauswahl für das Orchester” wurden sehr gute Punkte erreicht. Die Wertungsrichter lobten die Piano-Stellen bei der großen Anzahl an Musikern und waren vom überzeugend guten musikalischen Gesamteindruck und Gesamtklang begeistert. In der Oberstufe (Stufe 4) erreichte die Stadtkapelle Dachau mit insgesamt 86 Punkten die Auszeichnung “mit sehr gutem Erfolg”.  

Sofia Schmidberger, Vanessa Söllner, Mai 2019